Das kleine ABC der Voraussetzungen, um Trampilot*in zu werden

VBZ Admin
Es gibt einige Voraussetzungen, die du erfüllen musst, um ein Tram fahren zu dürfen – gesetzlich wie auch rechtlich. Darum haben wir dir das kleine ABC zusammengestellt, damit du alles auf einen Blick hast.

Arbeitsbewilligung

Egal ob du Schweizer*in bist oder deine Wurzeln im Ausland hast, wichtig ist, dass du eine Arbeitsbewilligung für die Schweiz hast (EU/EFTA/B-, C-Bewilligung).

BMI

Dein BMI sollte unter 33 sein, damit du erfolgreich bei den VBZ durchstartest. Da es sich um eine sitzende Tätigkeit handelt und du dich nicht viel bewegst im Arbeitsalltag – und das hängt an. Kontrolliert wird dein BMI sowie dein gesundheitlicher Zustand im Rahmen des Bewerbungsprozesses beim Vertrauensarzt.

Deutschkenntnisse

Eines der wichtigsten Kriterien, um Tram fahren zu können, sind deine Deutschkenntnisse. Du brauchst mindestens Niveau B2, um dich mit den Fahrgästen und der Leitstelle verständigen zu können.

Einträge

Idealerweise verfügst du über einen sauberen Leumund. Sprich keine Einträge im Strafregister oder im Register für Administrativmassnahmen im Informationssystem Verkehrszulassung des Bundes – kurz IVZ. Solltest du Einträge haben in einem oder in beiden Registern, sind folgende Einträge im IVZ ein Killer für deine Bewerbung:

  • 02: Angetrunkenheit
  • 03: Fahren ohne Ausweis
  • 11: Geschwindigkeit ab Eintrag 8+
  • 18: Nichtbestehen der Fahrprüfung

 

Führerschein

Du brauchst mindestens einen Führerschein der Kategorie «Töffli» sprich A1 oder höher (B, C, D, etc.) für eine Karriere im Tram.

Sehvermögen

Du darfst keine Rot-Grün-Sehschwäche haben. Denn ein eingeschränktes Farbsehen im Verkehr ein Unsicherheitsfaktor ist und aus gesetzlichen Gründen dürfen wir dich deshalb nicht anstellen.

Schichtdienst

Als kleines Plus gilt es noch die Schichten zu bedenken, denn dein Arbeitstag kann lang werden (bis zu 13 Stunden Präsenzzeit vom Antritt des ersten Dienstteil bis zum Ende des Zweiten). Daher spielt dein Wohnort und die damit verbundene Strecke zum Arbeitsplatz eine grosse und wichtige Rolle. Auf die Dauer kann das belastend werden, wenn du einen langen Anfahrtsweg hast. Das schränkt deine Ruhezeit, sprich deine Erholungszeit ein. Mehr zu den Schichten als Trampilot*in findest du unter Trampilot*in Bewerbungsprozess – VBZ Jobs

Hier finden Sie die neusten Beiträge.